Eine Nia-Tänzerin schreibt über Nia

http://www.moabitonline.de/24805

Nia – Tanzsport, der Spaß macht

Gast AutorIn

Geheimtipp für MoabiterInnen aller Altersgruppen !

Ich bin jetzt über vierzig und merke langsam, was es bedeutet, wenn man älter wird. Auf einmal werde ich ungelenkig, und der Rücken tut weh. Daher habe ich nach einem Sport, am Besten noch kombiniert mit Tanz, gesucht, der mir helfen kann.

Nia-250Ich hab gesucht und gesucht bei Krankenkassenkursen und habe dann über einen glücklichen Umweg den idealen Sport für mich gefunden. Noch dazu in Moabit! Da ich denke, dass das auch für andere Moabiter interessant sein kann, schreibe ich hier diesen Artikel.

Ganz versteckt in der Waldstraße 55, im zweiten Hinterhof links, steht eine romantische Remise. Dort leicht schräg hinauf gelaufen, öffnen sich die Pforten und zum Vorschein kommt ein wunder­schöner Tanzsaal mit alter Pferdetränke und mit Hauskater Leon. Der Raum heißt Arenia, und die Gründerin heißt Rena Frangou und kommt aus Griechenland. Sie hat vorher als Juristin gearbeitet, bis sie keine Lust mehr dazu hatte, da sie gemerkt hat, wie viel Lebensfreude bei Nia, so heißt der Sport, freigesetzt wird. Seitdem hat sie ihr Leben rund um Nia aufgebaut.

Nia ist eine Mischung aus Kampfsport – Selbstverteidigung – Tai Chi – Yoga und Jazzdance. Und das Besondere daran ist: MAN KANN NICHTS FALSCH MACHEN und SEIN LEVEL SELBST BESTIMMEN! Das hat mich überzeugt und ich habe gleich gemerk,t wie die Endorphine bei mir freigesetzt werden. Alles ist im Fluss, und die Bewegungen bauen aufeinander auf. Es ist Gelenk schonend, da nicht gehüpft wird, und der feste Stand auf dem Boden dazugehört. Getanzt wird barfuß, und man kann sich sogar schick machen, wenn man will. Die Musik ist schön und abwechslungsreich, und alle Körperteile, Gelenke und Muskeln werden trainiert. Aber das Beste daran ist: Es macht einfach Spaß. Ich gehe jetzt zweimal die Woche abends dorthin. Es gibt aber auch einen Vormittagskurs und Workshops am Wochenende. Es ist ein echter Geheimtipp, den ruhig mehr Moabiter kennen dürfen.

Kontakt:
Dr. Irini Frangou, Waldstraße 55, Remise, 2. Hof links, 10551 Berlin, Tel.  030 / 48 49 19 01, mail:  nia@arenia.de, www.arenia.de

Text und Foto: Nina Mooz